Fondazione dello Storico Carnevale di Ivrea

Veranstalter

Fondazione dello Storico Carnevale di Ivrea
Phone
+39 0125 4101
Email
info@storicocarnevaleivrea.it
Website
http://www.storicocarnevaleivrea.it
Anmelden

Ort

Stadtzentrum Ivrea
Ivrea

Mehr Informationen

Mehr lesen
QR Code




Datum

06 Jan 2020 - 25 Feb 2020

Preis

kostenfrei

Labels

Piemont

Karneval Ivrea

Der historische Karneval von Ivrea

Der historische Karneval von Ivrea im Piemont, Storico Carnevale di Ivrea,  beginnt am 6. Januar mit der traditionellen Eröffnung mit den Pfeifern und Trommelern. Das einzigartige Ereignis, bei dem sich Geschichte und Legende zu einer Reihe von Ereignissen, Feiern und Darstellungen von starkem Symbolwert verbinden: ein großes Volksfest, bei dem die Gemeinschaft von Ivrea ihre Fähigkeit zur Selbstbestimmung feiert und an eine Episode der Befreiung von der Tyrannei erinnert, die auf das Mittelalter zurückgeht.

Dieser Karneval ist den meisten bekannt für die spektakuläre Orangenschlacht, die drei Tage lang auf den Hauptplätzen der Stadt stattfindet, und ist eigentlich ein Ereignis, das durch das komplexe Zeremoniell gekennzeichnet ist, das in der historischen Prozession gipfelt, die voll von historisch-legendären Beschwörungen ist, die aus verschiedenen Epochen stammen: vom mittelalterlichen Aufstand bis zur napoleonischen Ära, vom achtzehnten Jahrhundert bis zu den Aufständen des Risorgimento. Der eigentliche Protagonist ist die Vezzosa Mugnaia, Symbol der Freiheit und Heldin des Festivals, das in Begleitung des Generals (napoleonischer Herkunft) seit 1808 die eigentliche Heldin des ältesten Karnevals Italiens ist.

Der Geist des historischen Karnevals  in der Erinnerung an eine Episode der Befreiung von der Tyrannei: Ein Baron (der Marquis von Monferrato), der die Stadt aushungerte, wurde dank der Rebellion von Violetta vertrieben, der Tochter eines Müllers, der den Marquis tötete, um sie nicht dem  „ius primae noctis“ zu unterwerfen und so den Volksaufstand zu entfachen.

Die berühmte Schlacht der Orangen erinnert an diese Revolte: Das einfache Volk wird durch Menschen zu Fuß dargestellt die ohne jeglichen Schutz vor den Orangen gegen Manschaften welche sich auf Wagen befinden,  die von Pferden gezogen werden und Schutz und Ledermasken tragen, kämpfen. Das Werfen der Orangen hat daher eine starke symbolische Bedeutung.

Als Zeichen der Teilnahme am Festival gehen alle Bürger und Besucher ab Faschingsdonnerstag im Auftrag des Generals mit der klassischen phrygischen Mütze auf die Straße, einem roten Hut in Form einer Socke, der die ideale Fortsetzung des Aufstands und damit das Streben nach Freiheit darstellt, wie es für die Protagonisten der Französischen Revolution der Fall war. Ein Ereignis also, das reich an Geschichte, Tradition, Unterhaltung, Emotionen und großen Idealen ist, an dem sich die gesamte Stadt Ivrea beteiligt.