Datum

22 Sep 2020

La Macchina di Santa Rosa

Am 3. September findet alljährlich eine außergewöhnliche Prozession zu Ehren der heiligen Rosa, Santa Rosa, von Viterbo statt. Zu diesem besonderen Anlass wird die sogenannte  Macchina di Santa Rosa, durch die Stadt getragen. Die Maschine von Santa Rosa ist eine imposante Konstruktion, die am Abend des 3. Septembers eines jeden Jahres, dem Tag des Festes der heiligen Rosa, auf den Schultern von etwa 100 Trägern, den Facchini, durch die Straßen des historischen Zentrums von Viterbo in der Region Latium getragen wird. Diese Veranstaltung ist die wichtigste Prozession des Jahres und zieht viele tausende Menschen in die Stadt Viterbo.

Historiker berichten von Maschinen, die reich verziert und mit kostbaren Stoffen überzogen, von den Gläubigen auf den Schultern getragen wurden, gefolgt vom Geistlichen, den Behörden und den verschiedenen Unternehmen bereits seit dem 13. Jahrhundert durch die Straßen getragen wurden. Die erste bekannte Skizze der Macchina di  Santa Rosa stammt aus der Zeit um 1690. Der Prozessionsweg beginnt auf der Piazza San Sisto in der Nähe der Porta Romana, wo die Macchina di Santa Rosa in den vorangegangen Wochen zusammengebaut wurde. Die Maschine wird von vielen Lichtern beleuchtet, teils elektrisch teils mit Kerzen.  Die Höhe des Bauwerks variiert je nach Projekt, beträgt jedoch rund dreißig Meter und das Gewicht an die fünf Tonnen. Während der Prozession werden auf einer Länge von einem Kilometer fünf Stopps eingelegt.

Fotos ©  Adobe Stock

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.