Fondazione Arena di Verona

Veranstalter

Fondazione Arena di Verona
Phone
+39 045 8005151
Website
http://www.arena.it
Anmelden
Arena di Verona

Ort

Arena di Verona
Verona, Venetien

Mehr Informationen

Mehr lesen
QR Code




Datum

13 Jun 2020 - 04 Sep 2020

Labels

Venetien

Opernfestspiele 2020

Arena di Verona

Das 98. Festival 2020 in der Arena von Verona sieht einen glanzvollen Spielplan mit 53 Darstellungen, 5 Opergestaltungen und 5 Sonderevents vor; die Eröffnung  erfolgt mit einer völlig neuen Inszenierung, die die Kopplung der beiden berühmten Opern Cavalleria rusticana und  Pagliacci  vorsieht. Die Eintrittskarten stehen bereits zum Verkauf mit einigen Neuheiten bei den Sitzplätzen des riesigen Amphitheaters unter dem Sternenhimmel.

Die Eröffnung des Festivals 2020 ist für den 13. Juni  2020  mit einer neuen Gestaltung des berühmten,  spannenden  Diptychons aus dem italienischen Realismus festgelegt: Cavalleria Rusticana von  Pietro Mascagni und  Pagliacci von  Ruggero Leoncavallo, zwei unsterbliche, von Eifersuchten geprägte Liebesgeschichten vor dem Hintergrund eines wirklichkeitsnahen, temperamentvollen Landes. Die beiden Opern, die seit 2006 nicht mehr auf dem Spielplan standen, werden an 9 Abenden in einer neuen Inszenierung dargestellt.

Traditionsgemäß ist die zweite Oper auf dem Spielplan Giuseppe Verdis  Aida, die Symboloper des Festivals der Arena seit ihrer ersten Aufführung im Jahr 1913. Aida wird in verschiedentlichen internationalen Besetzungen  vom 20. Juni an 16 Abenden in der imposanten Inszenierung von  Franco Zeffirelli aufgeführt; die von  Anna Anni entworfenen  Kostüme aus den  kostbaren bunten Stoffen führen die Zuschauer in ein märchenhaftes,  goldglänzendes   Ägypten.

Ab dem 27. Juni 2020 kehrt an 7 Abenden das faszinierende  “sagenhafte China”  in  Puccinis Turandot auf die Bühne der Arena von Verona, mit der grandiosen Regie und der Bühnenbildgestaltung von  Franco Zeffirelli und den prunkvollen Kostümen der Oskarpreisträgerin Emi Wada,  die die Protagonisten und eine immense Schar von lebhaften und immer aufmerksam beteiligten Statisten kleiden.

Die vierte Opera auf dem Spielplan an 9 Abenden  ab  4. Juli ist  Verdis Nabucco  in der eleganten Gestaltung, mit der das Festival  2017 eröffnet wurde; Regie und Kostüme sind von Arnaud Bernard und das Bühnenbild von Alessandro Camera. Die Handlung wickelt sich während des italienischen Risorgimento ab, zu Verdis Lebenszeiten,  als er seinen ersten wahren Erfolg in  filmischer  Gestaltung mit einem umfangreichen Chor komponiert hatte.

Letztendlich ab  1. August kehrt an 6 Abenden Verdis  La Traviata in der prachtvollen  Inszenierung  auf die Bühne, womit das Festival 2019 eröffnet wurde. Die Gestaltung dieser Oper ist  Franco Zeffirellis Werk,  das Ergebnis 60 Jahre langer Studien zur Auslegung der von ihm heißgeliebten und weltweit  meistaufgeführten Oper. Der verstorbene Meister hat Regie und Bühnenbild signiert, die Kostüme wurden von Maurizio Millenotti entworfen.

Der Spielplan des Festivals 2020 bereichert sich an 5 Sonderevents mit großartigen weltweit bekannten Artisten. Am 28. Juni das Gala-Event mit Star Tenor Jonas Kaufmann,  das man nicht versäumen sollte. Am 7. Juli 2020 findet die Domingo Opera Night, die allen Opernfans die nicht zu versäumende Gelegenheit bietet, die 50jährige erfolgreiche Laufbahn des Opernstars  Plácido Domingo anhand seiner in aller Welt berühmten Interpretationen mitzuerleben; er wird an der Seite anderer, außergewöhnlicher Solisten verschiedene Opernrollen in szenisch vollendet gestalteten Darstellungen singen. Infolge des enormen Erfolgs der Doppelvorstellung  des Ballettabends 2019 hat die Stiftung Arena di Verona auch diese mal im antiken Amphitheater an zwei Tagen,  am 20. und 21. Juli 2020,  das einmalige Ballettevent Roberto Bolle and Friends  geplant;   seit 2014  ist diese Veranstaltung in Zusammenarbeit mit artedanzasrl  fester Bestandteil des Spielplans des Festivals. Am  23. Juli, hingegen, um 21.15 Uhr treten  auf der Bühne anlässlich des einmaligen Events The Stars of Opera die weltweit begehrtesten und geschätzten Opernstars zusammen auf. Am 23. August werden auf den Steinstufen des Amphitheaters die feierlichen Noten Beethovens  9. Symphonie widerhallen, dem titanischen Werk, dessen Bedeutung  über  die Musik  hinausgeht im Zeichen einer universellen Bruderschaft,  250 Jahre nach der Geburt eines der berühmtesten Komponisten.  Am Pult dirigiert Maestro Ezio Bosso, der seine Rückkehr auf die Bühne der Arena nach dem triumphalen Sold-out der Carmina Burana  angekündigt hat.

 

© Ph Ennevi/Courtesy of Fondazione Arena di Verona

 

Empfohlene Unterkünfte

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.