Ente Palio della Città di Ferrara

Veranstalter

Ente Palio della Città di Ferrara
Phone
+39 0532 751263
E-Mail
info@paliodiferrara.it
Website
https://www.paliodiferrara.it/
Mehr Informationen...
Historisches Zentrum, Ferrara

Ort

Historisches Zentrum, Ferrara
Ferrara, Emilia Romagna

Mehr Informationen

Mehr Informationen...
QR Code




Datum

31 Mai 2020

Palio di Ferrara

Der Palio wurde von der Stadtrepublik von Ferrara im Jahre 1279 institutionalisiert, indem eine damals zwanzigjährige volkstümliche Tradition kodifiziert und dem Gesetzbuch hinzugefügt wurde, deren Ursprung auf die Feier zu Ehren des Azzo VII. “Novello“ d’Este, Markgraf der Stadt, zum Anlass seines im Jahre 1279 erlangten Sieges über Ezzelino da Romano in Cassano D’Adda zurückzuführen ist. Die Gesetze bestimmten, dass der Palio zweimal im Jahr stattfinden sollte: am 23. April zu Ehren von San Giorgio, dem Schutzheiligen der Stadt, und am 15. August zu Ehren der Assunta; der für den Sieger ausgesetzte Preis war nämlich ein palio, das heißt, ein kostbares Tuch. Von den Palio-Pferderennen erzählen die Fresken im Salone dei Mesi (Saal der Monate) im Palazzo Schifanoia – das bewundernswerte Werk von Francesco del Cossa – die Zeugnisablegungen der Chronisten der damaligen Zeit und der Orlando Furioso (der rasende Roland) des Ariosto. Den ganzen Monat Mai über finden in Ferrara suggestive Veranstaltungen statt, welche die Erinnerung an das Ambiente und die Atmosphäre des Hofes der Este in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts wachrufen.

DER ANTIKE PALIO
Im Jahr 1279 wurde beschlossen, den Palio zu den offiziellen Aktivitäten der Gemeinde zu zählen und seine Regeln in den Statuten der Stadt festzulegen. In dem Dokument wurde daher beschlossen, dass der Palio zweimal im Jahr stattfinden sollte: am 23. April zu Ehren des Heiligen Georg, dem Schutzpatron von Ferrara, und am 15. August zu Ehren der Himmelfahrt der Jungfrau Maria. Die Rennen wurden bis 1600 ununterbrochen abgehalten und dienten dazu, besondere Ereignisse wie Geburten, Hochzeiten, Besuche von wichtigen Personen hervorzuheben, und nicht einmal die katastrophalen Überschwemmungen des Po konnten das Fest aufhalten, die Festlichkeiten wurden einfach verschoben.

Die Rennen von Pferden, Eseln, Frauen und Männern, zu denen sich jeder anmelden konnte, mussten bei diesen Anlässen in Anwesenheit der Stadtverwaltung stattfinden. Der Preis für den Gewinner war ein Palio, also ein wertvolles Tuch; der zweite und dritte Gewinner erhielt ein Ferkel und einen Hahn. Der traditionelle Palio di San Giorgio verlief in der Regel entlang der Via Grande (der heutigen Via Ripagrande – Carlo Mayr) parallel zu den Ufern des Po, ausgehend von der Ortschaft Pioppa bis zum Castel Tedaldo (dem heutigen Acquedotto-Gebiet). Es war eine Tradition, dass die Stadtvereine oder einige Gemeinden auf dem Land dem Pferdebesitzer das Banner als Zeichen des Sieges anboten.

DER MODERNE PALIO
Die Wettbewerbe des Palio Moderno fanden zunächst von 1933 bis 1939 statt, dann wurden sie 1968 wieder aufgenommen, als das Komitee ESTE VIVA, das später in ENTE PALIO CITTA‘ di FERRARA umgewandelt wurde, zusammen mit dem Corte Ducale und den acht Contrade eine neue Glanzzeit für die Veranstaltung begann, die bis heute das Leben der Stadt Ferrara belebt. Die „moderne“ Ausgabe des Palio di Ferrara findet am letzten Sonntag im Mai statt, in Erinnerung an den außergewöhnlichen Palio von 1471, um den damaligen Marquis Borso d’Este zu feiern, als er von Papst Paul II. zum ersten Herzog von Ferrara ernannt wurde. Es ist ein besonderer und wichtiger Moment für die Stadt, die sich in die Farben der Stadtviertel kleidet, die auf die Piazza hinunterkommen, um sich den Palio zu verdienen, aber auch – und vor allem – um die Renaissance zu feiern und sich an sie zu erinnern, eine Zeit, in der Ferrara wirklich zu den kulturellen Hauptstädten Europas gehörte.

DER PALIO HEUTE
Bis heute werden vier Palio Rennen auf der Piazza Ariostea am letzten Sonntag im Mai, wie sie in den Chroniken und Statuten überliefert sind durchgeführt: der grüne  Palio dem heiligen Paulus für das Cherubienrennen, der rote von San Romano für das weitere Cherubienrennen, der weiße dem heiligen Maurelio für das Eselrennen und schließlich der gelbe (oder goldene) des heiligen Georg für das Pferderennen. Die Palii werden von den vier Stadtteilen ausgetragen: San Benedetto (weiß-blau), Santa Maria in Vado (gelb-violett), San Paolo (weiß-schwarz) und Santo Spirito (gelb-grün) und die vier Dörfer: San Giacomo (gelb-blau), San Giorgio (gelb-rot), San Giovanni (rot-blau) und San Luca (rot-grün). Es werden auch Fahnenschwinger- und Musikerwettbewerbe veranstaltet, bei denen die Vertreter der acht Bezirke in sieben Spezialgebieten kämpfen: traditionelles Einzel-, traditionelles Doppel-, kleines Team, großes Team, Musiker und Zuordnung der „Kombinierten“ (Summe der besten erzielten Noten).

 

PROGRAMM PALIO DI FERRARA 2020

Historisches Zentrum von Ferrara vom 20. bis 23. Februar: Carnevale degli Este
Kathedrale von Ferrara am Samstag, den 9. Mai: Kerzenopfer und Segnung des Palios
Piazza Municipale: Sonntag, 10. Mai: Antike Spiele der Fahnenschwinger (Jugendliche)
Piazza Municipale: Samstag 16., Sonntag 17. Mai: Antike Fahnenspiele der Estensi Fahnen
Historisches Zentrum von Ferrara, Samstag, 23. Mai: Prächtiger Historischer Umzug (1500 Teilnehmer)
Piazza Ariostea Sonntag, 31. Mai: Palio von Ferrara (Wettkämpfe)