Datum

14 Feb 2021

Sa Sartiglia

Immer am letzten Sonntag und letzten Dienstag (Faschingsdienstag, martedí grasso) findet in der sardischen Stadt Oristano die sogenannte  Sartiglia, eines der ältesten Pferdesportveranstaltungen (16. Jhr.) im Mittelmeerraum und eine der spektakulärsten  Formen des Karnevals auf der Insel Sardinien, statt.

Die Ursprünge dieser Veranstaltung liegen in den alten militärischen Ritterturnieren. Hauptdarsteller der Sartiglia ist „Su Componidori“, eine  Figur mit einer androgynen Maske, die die Reiter anführt. Die Sartiglia beginnt mit der Einkleidung durch junge Frauen in Tracht, die „is Massaieddas“. Trompetern und Trommlern und maskierte Reiter folgen dem Su Componidori während er durch die Stadt reitet und die Zuschauer mit dem „sa Pippia e Maju“ ( Veilchenstrauss) segnet.

Das eigentliche Pferderennen findet dann in der Via del Duomo Strasse statt. Die Reiter der Vereinigungen der Bauern und der Tischler reiten im Galopp mit Schwert in Richtung eines Sterns den es aufzuspießen gilt. Je mehr Sterne erreicht werden, desto besser wird die Ernte des Jahres.